Eifersucht – das stärkste Mordmotiv?

young-girl-1349151_1920In einem Artikel von Online FOCUS nennt der Profiler Gallwitz drei klassische Hauptmotive für Mord. Als Grundmotiv Nummer 1 zählen, laut Gallwitz, Kränkung und Verletzung des Selbstwertgefühls zu den häufigsten Tötungsgr
ünden. Habgier und materielle Bereicherung stehen an zweiter Stelle. Rache bildet Platz 3. Danach kommen sexuelle Motive wie Eifersucht, Hass und Liebe ins Spiel und alles wird wieder etwas bunter.

Das Magazin Profil schreibt wiederum, dass das häufigste Motiv für Gewalt und Mord, die Eifersucht ist. Bei vier von fünf Morden gilt sie angeblich als die treibende Kraft hinter den Verbrechen.

Meldungen, wie beispielsweise die von Oscar Pistorius, der am14. Februar 2013 seine Freundin, das Model Reeva Steenkamp erschoss, untermauern den Eindruck vieler Studien und Statistiken: Eifersucht ist die effizienteste Triebkraft hinter Gewaltverbrechen.

Wissenschafter verschiedenster Disziplinen erforschen Ursprung und Dynamiken der Eifersucht seit Jahrzehnten. Laut einer umfangreichen amerikanischen Meta-Studie ist das Gefühl zumindest 98 Prozent aller Menschen bekannt.

Quellen:

http://www.focus.de/wissen/mensch/tid-9066/kriminologie_aid_263042.html

https://www.profil.at/home/eifersucht-das-gefuehl-welt-356958