Rule, Britannia!

Margaret Rutherford war unbestritten eine großartige Schauspielerin! Einst sagte sie: „Mein Erfolg kam spät, aber – wenn ich so sagen darf – in recht sensationeller Art.“

Dem kann nur freudig zugestimmt werden :-)!

Die Rolle der Miss Marple schien ihr, wie auf den Leib geschrieben zu sein. Dabei war Agatha Christie alles andere als glücklich mit dieser Besetzung. Margaret Rutherford hatte so gar nichts gleich mit Christies Vorlage und persönlicher Vorstellung. War doch ihre Jane Marple in den Romanen eine kultivierte, hochgewachsene, etwas blasshäutig und zerbrechlich wirkende ältere Dame mit blauen Augen aus der oberen Mittelschicht. Mit dem Erfolg der Filme beruhigte sich auch Christies Verärgerung. Zwischen Rutherford und ihr entstand eine Freundschaft.

Das Zusammenspiel zwischen Stringer Davis, er stellt Mr. Jim Stringer dar und war Rutherfords Ehemann, unterhält immer wieder. Interessant ist auch, dass die Rolle des Jim Stringer in den Buchvorlagen nicht vorkommt, sondern auf Rutherfords Wunsch eingefügt wurde.

Ein letztes Detail am Rande: Agatha Christie bedauerte später, Jane Marple, die ihre Lieblingsfigur war, als alte Dame beschrieben zu haben. Jane Marples Alter war nämlich der Grund, warum sie ihre „besten Fälle“ Hercule Poirot, der jünger war, übertragen musste

Aber nun meine Lieblingsszenen aus „Mörder ahoi“